Die Junge Union (JU) Fulda war zusammen mit der JU Hersfeld-Rotenburg auf Einladung des Rotenburger Geschäftsstellenleiter der Deutschen Vermögensberatung AG (DAVG), Florian Wollweber, in Marburg. Dort stand der Besuch des Museums des Zentrums für Vermögensberatung sowie die Übergabe eines Satzes Fußballtrikots für die JU Fulda auf dem Programm.

Dabei wurden die JU‘ler vom ehemaligen Kanzleramtsminister und heutigen Aufsichtsratsvorsitzenden der DVAG, Friedrich Bohl, begrüßt und persönlich durch den historischen und persönlichen Teil des Museums geführt.

Spannende Einblicke und interessante Geschichten über die Zeit bei Helmut Kohl und den Übergang nach der verlorenen Wahl 1998 machten aus diesem Teil der Führung etwas ganz besonderes. Ein ganz herausragendes Highlight war der Abstecher zum original Strandkorb des G8-Gipfels von Heiligendamm (siehe Foto), auf dem die Staatschefs sogar persönlich unterschrieben haben.

Auch der Bundesvorsitzende der Jungen Union Deutschlands, Paul Ziemiak, war dabei, denn der Bundesvorstand tagte an diesem Wochenende ebenfalls im Haus. Ziemiak beschrieb, wie sich die JU auf den Bundestagswahlkampf vorbereite und welche Ideen diskutiert werden.

„Unser jährliches JU-Fußballturnier hat sich wohl rumgesprochen. Vielen Dank an Florian Wollweber für die Trikotspende und den tollen Tag in Marburg“, so Julian Vogt (Kreisvorsitzender der Jungen Union Fulda) bei der Trikotübergabe. „Da bei uns neben der Politik auch der Spaß nicht zu kurz kommen darf, freuen wir uns bald auf unserem JU-Fußballturnier Juni die Trikots einzuweihen“, erklärte Vogt weiter.

Zum Ende eines gelungen Tages stand dann noch die Besichtigung der Michael Schumacher Ausstellung, ebenfalls im Haus der DVAG, auf dem Programm.

« Junge Union: "Südend soll Traditionen beibehalten!"