Am Freitag dem 27.01.2017 kam der Kreisverband der Jungen Union Fulda zu seiner Kreisdelegiertenversammlung in Neuhof-Hauswurz zusammen. Dort wurde auf das vergangene Jahr zurückgeblickt und ein neuer Vorstand gewählt.

Nach der Begrüßung durch den Kreisvorsitzenden Julian Vogt übergab dieser die Tagungsleitung an den ehemaligen JU-Kreisvorsitzenden und stellvertretenden CDU-Kreisvorsitzenden Benjamin Tschesnok. Im nächsten Tagesordnungspunkt berichtete Vogt in seinem Rechenschaftsbericht vom vergangenen Jahr. Das absolute Highlight war der Kommunalwahlkampf Anfang 2016. Hier warb die JU mit eigenen Plakaten, Flyern und auf ca. 30 eigenen Veranstaltungen für die Jungen Kandidaten auf den CDU-Listen; und das mit großem Erfolg. „Über 40 JUler sind am 6. März in kommunale Parlamente eingezogen – alleine 6 in den Kreistag“, berichtete Vogt stolz. Im weiteren Jahresverlauf besuchten Fuldaer JUler auch diverse Veranstaltungen der JU Hessen. Die traditionelle Kranzniederlegung am „Point Alpha“ zum Gedenken der Opfer des SED-Regimes, sowie das JU-Fußballturnier haben natürlich auch wieder stattgefunden. „Durch alle diese tollen Aktivitäten und die enorme Präsenz der JU im gesamten Landkreis haben wir im vergangenen Jahr 53 Neumitglieder gewinnen können“, berichtete der Kreisvorsitzende weiter. Am Ende seines Berichtes begrüßte er auch nochmal die Vertreter der JU Ulstertal. Denn dieser JU-Verband hatte sich erst am 14.01.17 neu gegründet.

Nach der Entlastung des Vorstandes ging die Versammlung zu den Neuwahlen des Vorstandes über. Dabei wurde der Kreisvorsitzende Julian Vogt mit einem starken Ergebnis von 98% der Stimmen im Amt bestätigt. Ebenso wurden in den Vorstand gewählt: Luca Pfeifer, Benedikt Stock (beide stellvertretende Kreisvorsitzende), Erik Schäckermann (Schatzmeister), Roman Hosenfeld (Schriftführer), Aaron Mayr (Pressesprecher), André Wighardt (Mitgliederreferent), Lucas Schäfer (Bezirksreferent), Lukas Böhm (Social Media Referent), Katharina Walz (Organisationsreferentin), sowie Michael Kassabalis, Moritz Schneider, Mareike Weißmüller, Manuel Bittorf, Florian Wehner und Theresa Kübchen (alle Beisitzer).

Zwischen den einzelnen Wahlgängen wurde den Ehrengästen die Möglichkeit gegeben ein Grußwort an die Delegierten zu richten - zu denen u.a. Landrat Bernd Woide, Erster Kreisbeigeordnete Frederik Schmitt, Bürgermeister Heiko Stolz und CDU-Gemeindeverbandsvorsitzender Franz-Josef Adam zählten.

Im Anschluss gab der alte und neue Kreisvorsitzende Julian Vogt noch einen Ausblick auf 2017. Ein besonderer Fokus wird hier auf dem Landrats- und Bundestagswahlkampf liegen.

« Gründung der Junge Union Ulstertal Auf ein Bier mit ... dem Prinz von Fulda »